Inhalt
Datum: 27.11.2023

Neue Gesichter im Standesamt Hüllhorst

Kerzenschein-Trauungen im nächsten Winter

Viele glauben, beim Standesamt könne man "nur" heiraten, aber in Wirklichkeit begleitet es einen das ganze Leben lang. Von der Geburt bis zum Tod führt das Standesamt sämtliche Personenstandsregister. Nicht selten im Leben müssen Ereignisse und Tatsachen durch Urkunden nachgewiesen werden, um z.B. Kindergeld zu beantragen, heiraten zu können, eine Erbangelegenheit vor dem Nachlassgericht zu klären, oder private und gesetzliche Versicherungsleistungen in Anspruch zu nehmen. Die Standesämter stellen hierzu beweiskräftige Urkunden, beglaubigte Auszüge und Abschriften her.

Weitere Aufgaben sind unter anderem die Beurkundung der Vaterschaftsanerkennung, die Entgegennahme und Beurkundung eidesstattlicher Versicherungen in Personenstandsangelegenheiten, die Beglaubigung und Entgegennahme von namensrechtlichen Erklärungen oder die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen.

Bereits im Sommer diesen Jahres hat das Standesamt in Hüllhorst Zuwachs bekommen.
Lena Buhrmester und Atice Cakmak sind als neue Standesbeamtinnen im Rathaus tätig, da bereits eine Kollegin ins Standesamt nach Minden gewechselt hatte und die langjährige Standesbeamtin Anke Petring Ende November in die Altersteilzeit wechselt. So ist ein fließender Übergang gewährleistet. Zum aktuellen Team gehört außerdem Tanja Drake, welche das Standesamt bereits seit einigen Jahren tatkräftig unterstützt und auch weiterhin Trauungen in Hüllhorst vornehmen wird.

Tanja Drake, Atice Cakmak, Lena Buhrmester, Michael Kasche

Auch Bürgermeister Michael Kasche hat im September die Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf besucht und darf seitdem als Eheschließungsstandesbeamter Paaren das JA-Wort abnehmen. Auf besonderen Wunsch und im Rahmen des zeitlich Möglichen wird er in Zukunft ebenfalls Trauungen übernehmen.

Für das Jahr 2024 laufen die Anmeldungen sehr gut. „Wir haben bereits viele Terminreservierungen vorliegen“ berichtet Lena Buhrmester.
Das Hüllhorster Standesamt ist eines der wenigen Standesämter in der Region, das je nach Verfügbarkeit, an jedem Wochenende des Jahres Trauungen anbietet. „Daher haben wir, vor allen Dingen für samstags, auch zahlreiche Trauanfragen aus anderen Kommunen des Mühlenkreises und aus dem Raum Herford“ so Buhrmester.
Heiratswilligen steht hierfür das Trauzimmer im Rathaus, die Reineberger-Stube in der Wiehen-Therme und das Backhaus in Tengern zur Verfügung.

Als besonderes Highlight möchte das Standesamt-Team im nächsten Jahr „Trauungen bei Kerzenschein“ anbieten. Das kleine Trauzimmer im Rathaus wird dann in Kerzenschein gehüllt und bietet Brautpaaren eine romatische und besondere Atmosphäre, um sich das wohl schönes Versprechen der Welt, das JA-Wort zu geben.
Die Kerzenschein-Trauungen werden in den Wintermonaten November 2024  bis Februar 2025 an jedem ersten Donnerstag im Monat um 17.30 Uhr angeboten.
Reservierungen nimmt das Standesamt gerne ab sofort entgegen.

Hüllhorst, 16.11.2023

Der Bürgermeister

gez. Kasche