Gemeinde Hüllhorst

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Rathaus HüllhorstHüllhorster KreiselFrühling am ReinebergWindmühle Struckhof
Sie befinden sich hier: Wirtschaft & Bauen > Bauen & Wohnen > Finanzierung & Förderung

Inhaltsbereich


Finanzierung & Förderung

Bevor Sie den ersten Spatenstich machen können, müssen Sie als Bauherr wichtige Voraussetzungen schaffen. Die bedeutendste ist dabei sicherlich eine solide Finanzierung.

Um die Finanzierungssumme zu ermitteln, addieren Sie alle Kostenfaktoren des Bauvorhabens (z.B. Grundstückskaufpreis, Erschließungskosten, Grunderwerbsteuer, Notargebühren, Baukosten, Honorare, Gebühren, Versicherungen). Der Bedarf an Fremdmitteln wird festgestellt, indem Sie Eigenkapital und Eigenhilfe von den Gesamtkosten abziehen.

Vergessen Sie nicht, auch die Möglichkeiten der öffentlichen Förderung zu überprüfen. Eine optimale Nutzung der staatlichen Bauförderung hilft Ihnen, Ihre finanzielle Belastung zu mindern.


Förderprogramme

Der Rat der Gemeinde Hüllhorst hat in seiner Sitzung am 16.12.2015 das Förderprogamm “Ein neues Zuhause in Hüllhorst“  beschlossen. Dieses Programm bietet die Möglichkeit der Förderung für

  • den Erwerb von leer stehenden Wohnhäusern
  • den Bau von Wohnungen
  • und die Errichtung von Neubauten.

Entsprechende Informationen sowie Antragsformulare finden Sie hier

Oder wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereiches Technik. Diese helfen Ihnen gerne weiter !

 

Weitere Fördermöglichkeiten:

Sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung unterstützen den Eigenheimbau mit Förderbeiträgen. Nähere Informationen zu den verschiedenen Förderwegen erhalten Sie bei den zuständigen Ministerien des Bundes und des Landes NRW.

Beantragt werden die Fördermittel des Landes NRW für ein Bauvorhaben in Hüllhorst beim Kreis Minden-Lübbecke. Als Bewilligungsbehörde kann Sie zu den einzelnen Finanzierungshilfen nähere Auskunft geben.

Allgemein gilt, dass sich die Förderung in der Regel an der Anzahl der Angehörigen des Haushalts und deren Gesamteinkommen orientiert. Darüber hinaus sollten Sie sich nach speziellen Förderungen im Rahmen flächensparenden Bauens, energiesparender Bauweisen sowie der Denkmalpflege erkundigen.

Ferner ist beim Bau und Erwerb von Wohneigentum auch eine frühzeitige steuerrechtliche Beratung sinnvoll. Weitergehende Informationen zu diesem Thema erhalten Sie u.a. bei Ihrem Finanzamt.