Gemeinde Hüllhorst

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Sie befinden sich hier:

Inhaltsbereich


27.09.2017

Keine Probleme mehr mit dem Trinkwasser im Verbandsgebiet der WBV Am Wiehen

Sturmtief Sebastian, Dauerregen und der bevorstehende Herbstbeginn sorgen für anhaltende Entspannung.

Die in den Monaten Mai und Juni aufgetretenen Versorgungsprobleme beim Wasserbeschaffungsverband (WBV) Am Wiehen beruhten auf einer Heißwetterperiode zu dieser Zeit. Ein höherer Wasserverbrauch im Verbandsgebiet löste während dieser Periode einen täglichen Spitzenverbrauch von bis zu 18.000 m³ gegenüber dem normalen Tagesverbrauch von gegenwärtig 13.000 bis 15.000 m³ aus. Der Tagesnormalverbrauch wurde in 2017 durch einen erhöhten Bezug der Stadtwerke Bad Oeynhausen gegenüber den Verbräuchen in den vergangenen Jahren gesteigert.

Die Spitzen konnten mit Hilfe des Wasserbeschaffungsverbandes Herford-West und der Stadtwerke Minden gedeckt werden. Wegen der nachgefragten höheren Liefermenge wurde vom WBV Herford-West sogar ein neuer Wasserrechtsantrag auf Erhöhung der Fördermengen gestellt.

Probleme können in 2018 wieder auftreten, wenn bei einer Heißwetterperiode der Spitzenverbrauch zu decken ist. Möglichkeiten zur Deckung dieser Spitzen wurden in der Vorstands- und Verbandsversammlung des WBV Am Wiehen am 26.09.2017 erörtert.